Allgemeine Geschäftsbedingungen

onebreath.me, vertreten durch die ausgebildeten PADI Tauchlehrer/in, verpflichtet sich, die Tauchschüler in der Theorie sowie in der Praxis der angebotenen PADI Freediving Kurse so auszubilden, dass es den von PADI definierten Bestimmungen entspricht. In diesen Kursen sind die gestellten Theorieaufgaben im Selbststudium vor Kursbeginn zu lösen. Die Theoriematerialien werden mit einem digitalen Code von PADI direkt übermittelt, der erst nach Zahlung der Kursgebühr eingelöst werden kann.

Sollte ein vereinbarter Termin, der von uns auf der Webseite angeboten und auch über uns gebucht und bezahlt wurde, unsererseits nicht eingehalten werden können, wird der Kursteilnehmer so rechtzeitig wie möglich darüber informiert. Eine Erstattung des gesamten Kurspreises ist in diesem Fall nur dann möglich, sollte sich kein Ausweichtermin finden lassen, wenn die online Schulungsmaterialien (PADI Freediving Touch) noch nicht in Anspruch genommen und der Code noch nicht eingelöst wurde. Das PADI Freediver Touch wird ansonsten mit 50€ berechnet.

Der Tauchschüler/Kunden verpflichtet sich

  • sofern die Fragen zum Gesundheitszustand nicht befriedigend beantwortet werden können, für die PADI Freediving Kurse spätestens zu Kursbeginn ein ärztliches Attest vorzulegen, das die Tauchtauglichkeit bestätigt,

  • auf eigene gesundheitliche Verantwortung zu tauchen. Einfluss von Alkohol, Drogen, Medikamenten führt auf Kosten des Schülers zum Ausschluss.

  • bei den PADI Freediving Kursen die Theorie im Selbststudium gelernt und alle Wiederholungsfragen sowie das Examen online bis zum Beginn des Kurses beantwortet zu haben. Ausnahmen nach persönlicher Absprache mit der Tauchlehrerin möglich.

  • bei rechtzeitiger Anmeldung die vereinbarte Gebühr bis spätestens 7 Tage vor Beginn des gebuchten Angebotes zu entrichten. Bei späteren Anmeldung vor Beginn des Starttermins des gebuchten Angebotes.

  • vereinbarte und gebuchte Termine in Theorie und Praxis einzuhalten. Eine Absage muss immer vor Kursbeginn schriftlich erfolgen.

  • Es ist darauf zu achten, dass Leihausrüstung nicht verloren geht. Der Tauchschüler/Kunde haftet andernfalls persönlich für den entstandenen Schaden.

  • den Tauchlehrer/in zu informieren, falls während der Ausbildung die Leihausrüstung beschädigt werden sollte.

  • verlorene, mutwillig oder grob fahrlässig zerstörte Ausrüstung zu ersetzen.

  • den Anweisungen des/der Tauchlehrers/in oder ihrer Vertretung während des gebuchten Angebotes/Tauchkurses zur eigenen Sicherheit unbedingt zu folgen. Onebreath.me bzw. die vertretende Tauchlehrerin behält sich vor, bei Missachtung den/die Teilnehmer/in ohne Rückerstattung der Kursgebühr vom Kurs auszuschließen.

Stornierungen und Absagen

  • Die Einschreibegebühr beträgt immer 10 % des gebuchten Angebotes und wird nicht erstattet.

  • In Anspruch genommene/eingelöste Theoriematerialien/ PADI Freediving Touch können nicht erstattet werden und werden immer mit 50 € berechnet.

  • Bei einer Stornierung bis zu 7 Tage vor Beginn des gebuchten Angebots durch den Kunden wird ein Betrag in Höhe von 90 % des Rechnungsbetrages des gebuchten Angebots erstattet, solange die Theoriematerialien/PADI Freediving Touch vom Kunden nicht eingelöst wurden. Das eingelöste PADI Freediving Touch wird vom zu erstattenden Betrag abgezogen.

  • Bei einer Stornierung bis 6-2 Tage vor Beginn des gebuchten Angebots durch den Kunden wird ein Betrag in Höhe von 75 % des Rechnungsbetrages des gebuchten Angebots erstattet, solange die Theoriematerialien/PADI Freediving Touch vom Kunden nicht eingelöst wurden. Das eingelöste PADI Freediving Touch wird vom zu erstattenden Betrag abgezogen.

  • Bei einer Stornierung innerhalb der 48 Stunden vor Beginn des gebuchten Angebots durch den Kunden wird ein Betrag in Höhe von 50 % des Rechnungsbetrages des gebuchten Angebots erstattet, solange die Theoriematerialien/PADI Freediving Touch vom Kunden nicht eingelöst wurden. Das eingelöste PADI Freediving Touch wird vom zu erstattenden Betrag abgezogen.

  • Bereits in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet.

  • Im Verlauf wegen auftretender Krankheit abgebrochene Kurse/Trainings/Workshops können nach individueller Absprache und aus Kulanz zum Teil nachgeholt werden. Es gibt keinen rechtlichen Anspruch darauf.

  • Vom Tauchschüler/Kunden nicht vor Beginn des gebuchten Angebotes abgesagte und nicht angetretene Kurse/Trainings/Workshops verfallen. Sie können nicht nachgeholt werden und werden nicht erstattet.

  • Eine Stornierung/Absage muß immer schriftlich per Email an [email protected] erfolgen, damit eine Erstattung möglich ist.

  • Ein gebuchtes Angebot kann bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn auf einen anderen Termin verschoben werden. Dazu muss der Kunde schriftlich unter [email protected] Bescheid geben. Es fallen keine zusätzlichen Kosten an.

  • Ein gebuchtes Angebot kann im Zeitraum von 10 bis 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn auf einen anderen Termin verschoben werden. Dazu muss der Kunde schriftlich unter [email protected] Bescheid geben. Hierfür wird eine Bearbeitungsgebühr von 20€ erhoben.

  • Ein gebuchtes Angebot kann kurzfristig aus nicht planbaren Krankheitsgründen auf einen andern Termin verschoben werden. Dazu muss der Teilnehmer/in schriftlich unter [email protected] bis 10 Stunden vor Beginn des Angebotes Bescheid geben. Hierfür wird eine Bearbeitungsgebühr von 30€ erhoben.